• Krippe
    Das rechte Timing für Gottes Kinder - Galater 4,4-7 - Predigt 1. Christtag 2013 - Fraureuth
  • Lebendiger Adventskalender
    Lebendiger Adventskalender 2013 in Fraureuth
  • Kirchenbänke
    „Was würde Jesus dazu sagen?“ und „Was würde Jesus tun?“
  • Fensterbild Dreifaltigkeitskirche Reinsdorf
    Andacht – Mit Jesus unterwegs – Lukas 24, 13-35
  • Christus am Kreuz
    Die Kirchengemeinde als funktionierendes Ökosystem und ihr Einfluss auf das kommunale Gemeinwesen
  • Kaffee und Kirche
  • Die pure Lust als Christ zu leben!
  • Warum Christen und besonders Seelsorger twittern sollten?

 

 

  • Liebe Gemeinde,haben Sie das nicht auch schon erlebt. Da waren Sie tatsächlich einmal zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Alles war perfekt und alles hat geklappt. So wie sie es sich vorgestellt hatten. Vielleicht sogar noch besser. Vielleicht war es so als sie ein Vorstellungsgespräch bei einer neuen Arbeit hatten. Und sie haben diese Stelle […]

  • Liebe Gemeinde, liebe Gäste, vielleicht haben sie in dieser Advents- und Weihnachtszeit auch das beliebte Kinderlied gesungen: ,,Soviel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit.” Es liegt ja auch ein Geheimnis über dem, was in der Advents- und Weihnachtszeit geschieht. Schon in der äußeren Form dessen, wie wir diese Zeit erleben, wie wir das Weihnachtsfest vorbereiten. Wir sehen […]

  • Am 1. Advent – 01. Dezember 2013 beginnt in Fraureuth zum 4. Mal wieder der Lebendige Adventskalender. Und seine Beliebtheit lässt nicht nach. Im Gegenteil von Jahr zu Jahr wurde er immer beliebter. Und immer mehr Leute wollen sich daran beteiligen, wollen einen Abend ausgestalten. Oft hört man dann, wenn die Planung abgeschlossen, ist die […]

  •  Fraureuth 21. Stg. n. Trin 20.10.2013 Liebe Gemeinde, vor 10 Tagen hatten wir hier in unserer Kirche Besuch aus dem fernen Japan. Vier japanische Christen, die in einer japanischen Orgelbaufirma arbeiten bzw. sogar der Chef dieser Firma wollten unsere Silbermann-Orgel sehen. Sie haben alle Klischees eines japanischen Touristen erfüllt. Sie waren voll mit Technik ausgerüstet […]

  • Predigt Joh. 15, 9-12 (13-17) -  21.Stg.n. Trinitatis Reinsdorf 2013 Liebe Gemeinde, L I E B E – fünf Buchstaben und man stellt sich unter diesen vieles vor. Es ist eines der meist gebrauchten und meist missbrauchten Worte, die wir in unserem Munde führen, und das täglich.Ganze Wirtschaftszweige leben von diesen fünf Buchstaben. Da sei […]

  • Nicht die Bundestagswahl, die liegt schon lange hinter uns, auch wenn wir noch immer keine Regierung haben. Nein die Gemeindeglieder unserer Gemeinden Reinsdorf und Fraureuth haben am 13. Oktober 2013 die Gemeindekirchenräte gewählt. Auf dem Gebiet der EKM finden ja im Oktober überall die Gemeindekirchenratswahlen statt. So war es auch bei uns. Wir führten diese […]

  • Da es in den offiziellen Unterlagen des Emmaus-Kurses keinen Vorschlag für den Ablauf des Schnupperabend gibt, haben wir selber einen Ablauf entwickelt. Dieser kann auch von anderen Kursveranstaltern gern genutzt werden bzw. variiert werden.  1. Begrüßung Wir beginnen mit der Begrüßung. Die Teilnehmer werden erst einmal locker begrüßt und in einer kleinen Runde zu etwas […]

  • Predigt zum 20. Stg. n. Trinitatis 13. Oktober 2013 – Fraureuth und Reinsdorf – Markus 2,23-28 Liebe Gemeinde, es lässt sich gar nicht so einfach immer als Christ leben. Manchmal weiß man gar nicht, wie man richtig leben soll. Uns stellt sich sogar die Frage sollen wir diesen Weg in unserem Leben gehen oder sollen […]

  • Mit Jesus unterwegs – Lukas 24, 13-35 – Eine Andacht als Einstieg für den Schnupperabend zum Emmauskurs Auf dem Weg nach Emmaus 13 Am selben Tag gingen zwei von den Jüngern nach Emmaus, einem Dorf, das zwei Stunden6 von Jerusalem entfernt liegt.14 Unterwegs sprachen sie miteinander über alles, was ´in den zurückliegenden Tagen` geschehen war;15 […]

  • Eine Kirchengemeinde ist immer Teil eines gesellschaftlichen Kommunalwesen. Je nach ihrer Größe und ihrer sozialen Struktur hat sie auch Einfluß auf diese. Wie auch umgekehrt das kommunale Gemeinwesen Einfluß auf die Kirchengemeinde hat. Dabei ist die Kirchengemeinde keine perfekte Organisation oder Vereinigung. Das setzt auch der Emmaus-Kurs selber nicht voraus. So etwas gibt es nicht. […]